Digitales-internetradio.de

Als Internetradio bezeichnet man Hörfunksendungen, die auf dem Internet basieren.
Die Übertragung der Radiosendungen erfolgt meist durch Streaming Audio.
Zur Nutzung sind daher entsprechende Streaming – Clients erforderlich.
Die geschichtliche Entwicklung des Internetradios begann schon im Jahre 1995.
Damals veranstaltete der neu gegründete Info-Radio Berlin-Brandenburg von
ORB und SFB gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin einen Streaming – Dienst mit dem Namen Info – Radio on Demand.
Der SWF führte ein ähnliches Projekt durch. Das SWF – Sendearchiv wurde zu einem Teil digitalisiert.
Schon Mitte 1995 lagen bereits über 190.000 Stunden von Wort- und Musikbeiträgen vor.
Medienöffentlichkeit erlangte um 1998 Aufmerksamkeit auf die Streaming Media,

also in der Blütezeit der New Economy. Dies führte zu einer Art Druck auf die konservativen Hörfunksender.
Diese begannen Teile ihrer Programme ebenfalls zu streamen, weil es andere Hörfunksender auch taten. Streamen meint dabei ins Internet stellen.
Ende 2002 startete America Online. Dies war beziehungsweise ist das exklusive Radioprogramm Broadband Radio@AOL für seine Breitband – Kunden.
AOL setzte dabei nicht auf die Streamingtechnik des strategischen Partner Real Networks.
Es wurde das von Nullsoft programmierte Eigenentwicklung namens „Ultravox“.
Das Unternehmen Nullsoft wurde 1999 zusammen mit Spinner.com von AOL übernommen.
Es gibt Fälle, in denen der Internetsender von Mitarbeitern eingestellt und etabliert wurde.
So entstand in Deutschland beispielsweise Radio multicult 2.0 als Reaktion auf den RBB – Sender Radio Multikulti.
Analog der terrestrischen herkömmlichen Radiosendern werden auch beim Internetradio viele Sparten und Musikarten bedient.
Man findet also Rock bis Pop von Indi bis Ragga sowie Techno und Trance. Hauptsächlich werden bei Internetradios Independent Labels gespielt.
Die Anzahl der empfangbaren Internetradiosendern geht in die zehntausende. Die meisten terrestrischen Radiosender senden ihr Signal zu dem auch über das Internet.

Sendet ein Anbieter sein Signal über das Internet ist er nahezu von jedem Internetanschluss weltweit empfangbar.
Nach einer Onlinestudie von ARD/ ZDF im Jahr 2008 nutzen 10 % der Internetsurfer mindestens einmal wöchentlich das Internetradio per Livestream.
Im Jahr 2003 waren es nur 7 %. Im gleichen Zeitraum stieg die Nutzeranzahl von DSL- / Breitbandanschlüssen von 24 % auf 70 %.
Europaweit lauschen bereits mehr als 20 Millionen Menschen einem Internetradio.
Interesse an dieser Domain?

Sie können diese Domain kaufen oder mieten.

Schreiben Sie uns bei Interesse einfach an:
E-Mail: m.seidel@businessangels.de

Oder rufen Sie uns an:
Tel: 0 30 - 81 47 36 66